Was du zum Klimaschutz beitragen kannst

spenden.png
 
 
lernen.png
achtsam.png
aktiv.png
Spenden
Wenn du an Dein Klima e.V. spendest, nutzen wir deinen Beitrag, um Naturflächen, wie beispielsweise Wald, Moor, Wiesen oder Streuobstflächen zu schützen. Denn diese sichern und verbessern die CO2-Bilanz. Durch den Erwerb von bereits bestehenden Naturflächen und auch solchen, die es wieder werden können, möchten wir mit deiner Unterstützung einen langfristigen Pflege- und Naturschutz ermöglichen, der hier in unserer regionalen Bevölkerung verwurzelt ist.



 

Oder über das Spendenkonto:

IBAN: DE36 4306 0967 1267 6825 00

BIC: GENODEM1GLS  (GLS Bank) 

 
 


Lernen & verstehen
Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung. Daher sollten wir alle stets neugierig, wissbegierig und aufmerksam sein. Dein Klima liefert dir deine Luft zum Atmen - ein guter Grund, um mehr darüber zu lernen, wie es geschützt werden kann und was es gefährdet. Zusammenhänge zu verstehen ist wichtig, damit dein Beitrag fürs Klima ein guter und kein schlechter ist. Auch wir lernen ständig dazu und teilen unser Wissen gern mit dir. Hier kannst du unsere Artikel lesen.




Achtsam leben
Deine Lebensweise hat Auswirkungen. Du bist ein Teil der Welt und somit Teil dieses Ökosystems. Dein Konsum, deine Mobilität, deine Nutzung digitaler Geräte und Services - das alles hat Folgen für deine Umwelt und somit auch für dein Klima und dich. Was du für ein gesundes Klima tust, tust du also auch für dich und deine Liebsten. Wir können dir daher nur ans Herz legen, achtsam zu leben. Mach dir bewusst, wo deine Nahrungsmittel und Produkte herkommen und wie sie produziert werden. Mach dir auch bewusst, wie lang ihre Lebensdauer ist und was mit ihrem Abfall am Ende geschieht. Oder was es braucht, um deine digitalen Daten online zu speichern. Es lohnt sich, die Augen zu öffnen, denn Achtsamkeit bestimmt unser Handeln.




Aktiv werden
Unser Wissen und unsere Erkenntnisse sind die beste Basis für eine aktive Veränderung. Damit all die wertvollen Informationen über dein Klima schließlich auch in einen tatsächlichen positiven Beitrag münden, braucht es natürlich auch ein wenig Aktivität. Und Bewusstsein ermöglicht dir, gute Entscheidungen zu treffen: Entscheidungen über deine eigene Lebensweise, deine eigenen Ziele und eben deinen eigenen aktiven Beitrag. Deine Möglichkeiten sind vielfältig: Von Veränderungen in deiner Ernährung oder deinen Konsum, über die Wahl deiner Fortbewegungsmittel bis hin zum Plastikmüll sammeln am Strand. Tu, was du kannst und was zu dir passt!

 
co2.png

 Wie groß ist dein 
iCO2-Fußabdruck? 

Bei dem CO2 Fußabdruck (carbon footprint) handelt es sich um die Menge an CO2-Emissionen, die du als Mensch in einer bestimmten Zeit verursachst. Der Fokus liegt auf dem wichtigsten Treibhausgas Kohlenstoffdioxid (CO2). Die Berechnung deines eigenen CO2 Fußabdrucks kann dir verdeutlichen, wie hoch dein persönlicher Beitrag zum Klimawandel ist und wie sich dieser auf die verschiedenen Bereiche (Ernährung, Mobilität, Wohnen, Konsum usw.) aufteilt. Hier findest du ein paar Möglichkeiten für deine Berechnung: 
>> CO2-Rechner des Umweltbundesamtes 
Liefert eine Übersicht über die eigene CO2-Bilanz und berücksichtigt viele Faktoren des täglichen Lebens

>> CO2-Rechner von klimaktiv  
Liefert eine Übersicht über die eigene CO2-Bilanz anhand von Grafiken


>> CO2-Rechner des WWF  
Ermittelt den CO2-Ausstoß und gibt Tipps zur Reduzierung des eigenen CO2-Fußabdrucks

 

Wieviele Bäume könnten deinen CO2-Verbrauch ausgleichen? 

Bäume

Durch den CO2-Fußabdruck hast du jetzt eine Vorstellung von deinem eigenen Verbrauch. Aber wie viele Bäume bräuchte man, um diese Emissionen wieder auszugleichen?

Über den "Baum-o-Meter"-Button kommst du auf die Seite des Naturefund. Hier findest du einen CO2 Rechner, der dir anzeigt, wie viele Bäume nötig wären, um deine eigenen Aktivitäten im Alltag auszugleichen.